Geschichte der Terrazza a Mare

1904 wurde die erste Terrazza Mare in Lignano eröffnet. Das Projekt wurde von dem venezianischen Architekten Vendrasco entworfen. Sie ermöglichte den Menschen auf dem Wasser zu spazieren, was zur damaligen Zeit eine absolute Neuheit war. Im großen Krieg wurde die Terrazza von den Österreichern völlig zerstört.

1924 wurde dann eine neue Terrazza Mare errichtet. Sie wurde von Provino Valle entworfen.

Sie war sehr elegant und passte perfekt in die Zeit der 1920er Jahre.

1969 wurde Sie abgerissen, weil Sie nicht mehr dem Image eines modernen Badeortes entsprach.

1972 wurde dann schließlich die gegenwärtige Terrazza Mare eröffnet.

Sie wurde vom berühmten Architekt Aldo Bernardis, der viele weitere Gebäude in Lignano realisierte, entworfen.

Dank Ihrer modernen und futuristischen Form wurde sie mit Auszeichnungen überhäuft und diente als Vorlage späterer Meeresterrassen weltweit.

Auf Ihr befinden sich Geschäfte, ein Restaurant und ein kleiner Leuchtturm am Ende des Laufsteges. Sie ist eines der Wahrzeichen von Lignano und stellt ein Alleinstellungsmerkmal von Lignano dar, da es keine vergleichbare Meeresterrasse an der oberen Adria gibt.

Text & aktuelle Bilder: Konrad Speed
historische Fotos: Foto Cine Club Lignano

Wir empfehlen den LIGNANO POCKET-GUIDE für weitere Infos und eine Tour durch den Ort.

Kommentar verfassen